U N I V E R S I T A S

Leistung...Individualität...Verantwortung

Allgemeinbildende Ganztagsschule - staatlich genehmigt - in freier Trägerschaft


Meinungen, Rückmeldungen, Stimmen:


Vater von Connor
„Ihnen und Ihrem Team liegt viel an den Kindern und auch an der Zusammenarbeit mit den Eltern.“

Eltern von Maximilian und Juliane
„Über einen Zeitraum von fast 10 Jahren durften wir ‚unsere‘ Schule von der ersten Stunde an begleiten. Das Konzept der Ganztagsschule mit ihrer umfangreichen und modernen Ausstattung sowie Betreuungszeiten von 7 – 18 Uhr hat uns von Anfang an neugierig gemacht und uns im Laufe der Jahre überzeugt.“

Manuela Balan, Geschäftsführerin Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e.V.
„Eine enge und vor allem frühzeitige Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen schafft vielfältige Möglichkeiten. Dabei gehört die allgemeinbildende Ganztagsschule ‚UNIVERSITAS‘ zu den aktivsten und engagiertesten.“

Martin French, Lehrstuhl für Wirtschaft- und Gründungspädagogik der Universität Rostock
„Die UNIVERSITAS (...) kann zweifelsohne als eine der modernsten und innovativsten Schulen der Regiopol-Region Rostock sowie des gesamten Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern bezeichnet werden.“

Connors Großmutter anlässlich der Abschlussshow zum Schuljahr 2015/16:
„Ich durfte dabei sein und es war einfach super! Die Schüler haben ein tolles Programm gezeigt und waren mit so viel Herz dabei, vielen Dank an alle!
Danke auch an alle Lehrer - man hat gemerkt, dass sie die Arbeit auch mit Herz machen!
Das ganze Konzept ist einfach ‚Weltklasse‘ und jeder kann stolz sein, an der UNIVERSITAS zur Schule gehen zu dürfen.
Weiterhin wünsche ich allen Lehrern und Schüler schöne erholsame Sommerferien.“

Zitate aus Feedback-Bögen:
„Wir hatten die Hoffnung, dass Ben gern zur Schule geht und sich jeden Tag darauf freut. Das trifft definitiv zu. Zudem erstaunt uns, wie viel er in der kurzen Zeit bereits gelernt hat. In der (alten) Kita konnte sein Wissensdurst/seine Neugier nur sehr gering befriedigt werden. Das ist in der UNIVERSITAS ganz anders.“

„Hannes wird gefordert, aber nicht überfordert. Er geht immer sehr gern zur Schule, hat schon viel erreicht und erlebt, hat viele Freunde. Ich bin sehr zufrieden.“

„Der Wechsel von der Kita hat super funktioniert.“

„Die Arbeit von Frau Adler und Frau Busse ist tadellos. Die Zusammenarbeit ist sehr gut. Wir freuen uns auf die Zukunft.“

„Ruhiges, familiäres Klima, kompetente, entspannte Betreuer und Lehrer mit einem offenen Gespür für Menschen. Super!“

„Marlin ist nach unserem Eindruck reifer geworden. Er macht auf uns einen deutlich ausgeglicheneren Eindruck.“

Mutter von Jan
„Guten Morgen ans Ferienbetreuungsteam,
auf diesem Wege ein herzliches "Danke schön" und Hut-ab vor Ihrem Programm und dessen Umsetzung.
Jan ist so begeistert, dass er unbedingt zur Betreuung gehen will und einen Aufenthalt bei Oma und Opa (direkt am Strand! Auf dem Wasser!) ablehnt.
Toll, dass Sie für die Kids die Ferientage in der Schule zu Erlebnissen machen.
(ich habe früher als Kind die anderen Kinder in den "Ferienspielen" immer bedauert, vielleicht war das ja ein Irrtum und ich habe etwas verpasst ...)“

Vater von Sampo (Familie zieht nach Finnland)
„Sampo hatte eine sehr schöne Zeit hier an der Schule. Er hat viel gelernt und viele Freunde gefunden.
Frau Adler ist eine herausragende Lehrerin, die beste, die wir kennen gelernt haben. Vielen Dank!“

Zitate aus dem Wahlpflichtunterricht "Kräuterkunde"
Dilara (2. Klasse): "Kräuter" ist cool, macht mir viel Spaß und ich lerne sehr, sehr viel. Ich habe Frau Dorn lieb, sie ist die Beste der Welt.
Leni (SEKL): Ich finde Kräuter toll. Mache bitte Kräuterkunde weiter Frau Dorn. Deine Leni

Udo Nagel, Geschäftführer und Direktor des Rostocker Zoos
„Ich unterstütze Frau Wilhelm, weil ich grundsätzlich Privatinitiative gut finde. Da ist jemand, der sich mit eigenen Ideen einbringt, dem bürgerliches Engagement wichtig ist, mehr noch als der kurzfristige Erfolg und das "schnelle Geld".
Frau Wilhelm hat sich über viele, viele Jahre "festgebissen" an ihrem Projekt, ein anderes Schulmodell aufzubauen, und hat sich von vielen Rückschlägen nicht auf ihrem Kurs beirren lassen.“
„"... Es ist spannend mitanzusehen, wie durch solch eine Privatinitiative neue Impulse für Wirtschaft und Gesellschaft gegeben werden. Dafür muss ein Jungunternehmer Ausdauer, Überzeugung und Biss mitbringen, all das hat Frau Wilhelm.“

Manuela Balan, Geschäftsführerin Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e.V.
„Die Idee, die in dem von Frau Wilhelm im Wesentlichen entwickelten Schulkonzept steckt, hat mich von Anfang an beeindruckt. Eine Unternehmerin, die für ihre Idee brennt und diese mit Zielstrebigkeit verfolgt, hat alle Unterstützung verdient und dafür stelle ich meine Erfahrungen gern zur Verfügung.“

Mara, 2. Klasse
„Liebe Frau Nölting, du unterrichtest sehr sehr gut. Ich hoffe, dass es auch so bleibt. So bleibst Du die beste Lehrerin der ganzen Welt.“

Student Hauke, der das Schülerzeitungsteam unterstützt
„Ich war bei beiden Mädchen (der 3. Klasse) überrascht, wie gut die Rechtsschreibung eigentlich ist und wie gut das freie Formulieren funktioniert ...“

Frau Vilbrandt
„Ich habe eine tolle Klasse an einer tollen Schule mit sehr kreativen und motivierten Schülern. Außerdem ist das Kollegium einmalig ...“
„Ich mag die familiäre Atmosphäre und das tolle Kollegium.“

Eine Mutter (Kind in Klasse 2)
„Die Erzieher sind ein sehr wichtiger Grund, warum die Kinder so prima aufgehoben sind. Ihre Aufgabe ist nun mal in erster Linie die Erziehung mit allem was dazu gehört (knuddeln, Streit schlichten, fürs Wohlbefinden der Kinder sorgen). Das ist auch in den Pausen wichtig und Erzieher haben meiner Meinung nach dafür ein besseres Verständnis als Lehrer - die haben ja auch noch andere Sachen zu tun.
Das gibt es an den staatlichen Schulen nicht und für mich als Elternteil ist das ein riesiger Pluspunkt.“
„Obwohl wir Eltern uns einen Haufen Gedanken machen und viel Zeit und Mühe und Liebe in unser Kind investieren, konnten wir ihm im für ihn sehr schweren Kindergartenalltag nicht helfen. Er hatte viele Probleme, sogar einen Integrativ-Helfer bis direkt vor die Einschulung.
Wenn ich ihn mir heute anschaue, ist seine Entwicklung, seit Beginn des Schulbesuchs ein Riesenerfolg!
Mir wäre es daher am liebsten, wenn gar nichts geändert würde.“

Mara & Dilara, Klasse 2 zu/auf einem von Ihnen sehr aufwendig gestalteten Tafelbild
„Hallo Universitas,
wir sind 2 Universitas-Kinder und das ist für unsere Schule, für die beste Schule der Welt.“

Vater von Maximilian S. (Klasse 6)
„...außerdem möchte ich lobend erwähnen, dass Max sich prima entwickelt hat. Das reicht vom inzwischen völlig selbstverständlichen und jederzeit selbstständigen Anfertigen von Hausaufgaben und Unterrichtsvorbereitungen bis zum deutlich verbesserten Selbstbewusstsein ... auch Leistungsdefizite erkennt und behebt er bereits weitestgehend selbst.
Als er nach der ersten Klasse auf die UNIVERSITAS wechselte, konnte er kaum lesen und auch nur unbefriedigend schreiben. Das änderte sich dann sehr schnell. Im letzten Jahr gewann er den Vorlesewettbewerb der Schule. ... inzwischen ließt er oft 2 Bücher zeitgleich ... ist Chefredakteur der Schülerzeitung ... Er kann seinen Standpunkt sehr gut vertreten und sich - mit einem erstaunlichen Wortschatz - hervorragend ausdrücken ... Besonders freut mich auch, dass seine Kreativität weitestmöglich unterstützt sowie gefördert wird und er auch entsprechende Verantwortung trägt ...
Dafür geht mein herzlichster Dank an das gesamte UNIVERSITAS-Team.“

Frau Pitschmann
„Der Sanderlebnisspielplatz ist ganz toll geworden. Wo ist mein Sandspielzeug?“

Maxims Mutter
„Herzlichen Dank für die schönen Tage, die Sie alle, den Kindern ermöglicht haben. Maxim hat sie in vollen Zügen genossen. Alles in allem war er jeden Abend müde, schmutzig, glücklich und sehr sehr ausgeglichen. Wir hatten damit schon einen schönen Auftakt für die "richtigen" Ferien.“

Laura, Klasse 7
„Frau Wilhelm, ich bin so froh, dass es diese Schule gibt.“

Sophias Eltern
„Hallo Herr Boczek,
wir möchten uns auf diesem Wege bei Ihnen herzlich bedanken. Sie haben mit Ihrer schönen Geste, der Überreichung der Medaille vom Schwimmwettkampf in Graal Müritz, bei Sophia und bei uns sehr große Freude ausgelöst. Sophia konnte den ganzen Abend über nichts anderes mehr reden und hatte beim Erzählen feuchte Augen vor Glück.“

Pauls Eltern
„Es sprechen uns das neue Schulgebäude, dessen Architektur und Bauweise, seine Offenheit und die Helle an. Auch die Transparenz in Form der Lernebenen finden wir toll.
Uns gefällt es sehr, dass wir uns bei konkreten Anliegen jederzeit an Pauls Klassenlehrer wenden können und bei Irritationen/Fragen Unterstützung erhalten und/oder eine unkomplizierte Klärung möglich ist. Das Gleiche gilt für die Direktorin. Wir erleben, dass Paul in seinen Bedürfnissen wahrgenommen wird und die Möglichkeit erhält, in seinem Tempo wachsen zu dürfen. Er ist klar in dem, was ihm wichtig ist und äußert seine Bedürfnisse offen. Wir erleben, dass er für sein Tun Verantwortung übernimmt, was wir als wesentlich für ein Erwachsenwerden erachten. Auch seinem Wunsch, sich einzubringen, geht er jetzt anders nach, als noch im vergangenen Schuljahr.“

Leni, Klasse 4
„Ich gehe so gerne auf die UNIVERSITAS, weil ich viele Freunde habe und die Lehrer nett sind.
Verbesserungen fallen mir nicht ein.“

Paul, Klasse 6
„Ich habe sehr nette Lehrer. Sie sind freundlich und humorvoll. Wenn es Situationen gibt, die Kritik notwendig machen, dann ist es mit der Klärung erledigt. Meine Lehrer sind nicht nachtragend.
Meine Freunde sind mir in der Schule wichtig und bereiten mir Freude.
Der Unterricht macht Spaß. Im Moment macht alles, ohne Ausnahme, Spaß.
Die neuen Schulräume sprechen mich an und ich freue mich jeden Morgen auf meinen Klassenraum, meine Mitschüler und meine Lehrer. Ich bin glücklich an der Schule, weil es mir möglich ist, meinen musikalischen Interessen nachzugehen. Konkret ist das im Moment der Klavierunterricht und hoffentlich zukünftig die Möglichkeit, Schlagzeug zu lernen.“

Jessicas Eltern
„Nun unser kurzes Feedback zu den vergangenen Wochen.
Es war von uns allen eine sehr gute Entscheidung, dass Jessica ab diesem Schuljahr in diese Schule geht. Sie geht gern in die Schule, weil es einfach ein Superteam an Lehrern gibt. Dieses sehr gute Verhältnis zwischen Lehrern, Schülern und Eltern hat uns einfach überzeugt und wir sind sehr glücklich darüber. Das Einzige, was Jessica nicht so gefällt, ist der Tanzunterricht (Es ist mehr Schauspielunterricht als Tanzen). Wir sind der Meinung, dass ein Tanzunterricht nur als WPU angeboten werden sollte. Da wäre es angebrachter, ein "normales" Unterrichtsfach zu unterrichten.“

Adrians Vater
„Wir haben das Rohbaufest auch sehr genossen - das neue Haus gibt nicht nur den Schülern Perspektive, sondern auch den Eltern und dem "Lehrkörper". Ausserdem setzt die UNIVERSITAS ein sichtbares und positives Zeichen für Rostock als eine Stadt, in der Bildung und Beruf einen hohen Stellenwert genießt - Fußball allein genügt eben nicht und hat in den letzten Jahren eher kontraproduktiv gewirkt ....... Adrian war auch sehr beeindruckt; vorrangig die Tatsache, dass das neue Schulgebäude sogar über einen Fahrstuhl verfügen wird, fand er - natürlich nicht ohne Hintergedanken an eine zukünftige Pausenbeschäftigung - super.“

Maximilian, 9. Klasse
„In der Schule hat man einfach ein sehr intensives Lerngefühl - weil die Lehrer immer auf uns Schüler eingehen.“

Vater von Max, 6. Klasse
„Das Konzept hat uns einfach perfekt gepasst. Außerdem ist die Lage super und die Eltern haben auch was zu sagen.“

Mutter von Alexia, Klasse 2
„... möchte ich Ihnen zuerst noch einmal auf diesen Wege mitteilen, dass wir bisher sehr froh sind, dass Alexia auf eine so schöne Schule gehen kann, wo es zahlreiche Angebote zum Lernen, Erleben etc. gibt und dies vor allem in einer freundlichen, gewaltfreien Umgebung. Wir als Eltern haben bisher die finanzielle Belastung nicht bereut, da wir auch sehen, das das Geld in die Schule (Ausstattung etc.) fließt und damit gut angelegt ist. Alexia wurde sehr gut aufgenommen, vor allem als Person wahrgenommen, gefördert und geachtet. Dafür an Sie und auch an Frau Nölting noch einmal herzlichen Dank!“

Edgar, 4. Klasse, Gastschüler aus Paris
„... ich finde toll an der UNIVERSITAS, dass die Küche selbst Frühstück macht. Da braucht man kein eigenes mitzunehmen.
Und ich finde es auch toll, dass es in eurer Schule Nachmittags zur Kaffeezeit Kekse und ein Glas Milch gibt.
Und im Unterricht musste man Lösungen suchen und nicht alles aus dem Kopf wissen. Das war ungewöhnlich.
Gut fand ich auch die Schließfächer und die langen Pausen.
Die Schule ist einfach außergewöhnlich!“

Johannes, 1. Klasse
Auf die Frage, was für eine Schulkleidung er trägt: „Na das ist die Schulkleidung der UNIVERSITAS ... Die beste Schule der Welt !!!“


Sie haben Anregungen oder Verbesserungsvorschläge, möchten uns Ihre Meinung mitteilen oder ein Lob aussprechen?
Schreiben Sie eine E-Mail an
mail@universitas-rostock.de.
Wir freuen uns über Ihre Mitteilungen!


nach oben

mail@universitas-rostock.de...Tel. 0049/ (0)381 / 45 82 88 82... Impressum
Hort Kita Schule Vorschule Grundschule 5.Klasse 7.Klasse Orientierungsstufe Sekundarstufe Abitur Rostock Hort Kita Kindertagesstätten Kindergarten Betreuung Privatschule