U N I V E R S I T A S

Leistung...Individualität...Verantwortung

Allgemeinbildende Ganztagsschule - staatlich genehmigt - in freier Trägerschaft

Aktuelle Informationen zur Schulschließung:



Gemäß der Allgemeinverfügung des Landes Mecklenburg-Vorpommern anlässlich der Verbreitung des Corona-Virus bleiben die Schulen vom 16.03. bis 20.04.2020 geschlossen. Für uns bedeutet dies, dass wir die Kinder mithilfe modernen IT-Anwendungen Zuhause mit Lehr- und Lernmaterialien versorgen und für Fragen und Hinweise jederzeit erreichbar sind. Auf diese Weise hoffen wir in Anbetracht der aktuellen Umstände, dass es uns gemeinsam mit den Eltern gelingt, eine bestmögliche Arbeitsatmosphäre für die Kinder zu schaffen.

Anbei fassen wir die aktuellen Informationen für Sie zusammen:

Abschließend möchten wir mit einem Brief an unsere SchülerINNEN und Eltern den wichtigsten Appell dieser Tage wiederholen, da er zentral für das Überwinden der aktuellen Situation ist:

Liebe Schülerinnen und Schüler,

seit einigen Tagen habt Ihr schulfreie Zeit, für die Ihr mit Unterrichtsmaterialien durch Eure LehrerINNEN versorgt seid.

Die Schulen sind für lange Zeit geschlossen, obwohl noch überhaupt keine Ferien sind und für manche von Euch sogar Prüfungen anstehen. Wann hat es das schon einmal gegeben? Fragt das gern mal Eure Eltern oder Großeltern.
Die Schließung der Schulen und Kindergärten zeigt deutlich, dass jede/r dabei helfen kann und muss, die Ausbreitung des Corona- Virus zu verlangsamen.

Vielleicht fragt ihr Euch, wie jeder einzelne das tun kann. Die Antwort ist ganz klar und eindeutig: Jede/r von Euch hat es selbst in der Hand:

  1. Eine Begrüßung nur mit Worten ist in diesen Zeiten besonders respektvoll.

  2. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife (mind. 30 Sek) ist absolut notwendig. Singt dabei zweimal laut oder leise „Happy Birthday“, dann habt ihr ein gutes Zeitmaß.

  3. Beim Husten oder Niesen schützt Ihr die anderen, in dem ihr in die Armbeuge oder in ein Taschentuch hustet oder niest. Das Taschentuch gehört danach in einen verschließbaren Mülleimer.

  4. Trefft Euch möglichst nicht mit mehr als drei Freunden und haltet dabei ca. 2 m Abstand voneinander. Das ist vermutlich die größte Herausforderung. Nutzt die sozialen Medien, um miteinander im Kontakt zu sein.

All diese Punkte zu beachten, ist das größte Geschenk, das jeder von Euch Menschen machen kann, für die das Virus lebensgefährlich sein könnte.
Es ist enorm wichtig, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, denn je weniger Menschen gleichzeitig an Corona erkranken, desto weniger Schwererkrankte gibt es gleichzeitig. Auch wenn wir in Deutschland ein sehr leistungsfähiges Gesundheitssystem haben, ist die Zahl der speziell notwendigen Behandlungsplätze für die schwerkranken Corona-Patienten in den Krankenhäusern begrenzt.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
unser Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen sagte in der Pressekonferenz am 13.März sinngemäß sehr deutlich: Wir sind in einer Zeit, in der wir als Gesellschaft eng zusammenrücken müssen und dabei Abstand halten. Wir müssen füreinander da sein, einander helfen.
Genau das sollten und werden wir tun.

Alles Gute für Euch.

Eure UNIVERSITAS



nach oben

mail@universitas-rostock.de...Tel. 0049/ (0)381 / 453 774 300... Impressum
Hort Kita Schule Vorschule Grundschule 5.Klasse 7.Klasse Orientierungsstufe Sekundarstufe Abitur Rostock Hort Kita Kindertagesstätten Kindergarten Betreuung Privatschule